Enrico Bonatesta


Geboren 1979 im schönen Bayern, habe ich 1988 meine ersten musikalischen Erfahrungen als Trommler im lokalen Spielmannszug gemacht und habe dort auch jahrelang die Ausbildung und den Posten des ersten Vorsitzenden übernommen.


Nachdem ich einen Blick über den Tellerrand gewagt hatte, bin ich (über einige Umwege) 2009 als Quereinsteiger zu meiner ersten Summerschool mit Trommeln und Dudelsäcken gestoßen...diese Summerschool war allerdings nicht DIE österreichische ABPA-Summerschool, sondern das deutsche Pendant in Breuberg (Odenwald; nähe Frankfurt).

Nachdem ich von der schottischen Trommeltechnik von Anfang an fasziniert war, war es für mich offensichtlich, dass dies nicht meine letzte Summerschool war. Vor allem das geballte Wissen und Lernen fand ich Klasse, und auch der Push-Effekt in den Monaten nach der Schule war für mich ausschlaggebend, dass ich wieder dorthin wollte.
Deswegen bin ich 2010 dann auch als Lehrgangsteilnehmer auf zwei Summerschools gefahren, der deutschen in Breuberg und der EINZIGARTIGEN österreichischen Summerschool auf der Burg in Bad Kreuzen. In dieser damals zum zweiten Mal durchgeführten ABPA-Summerschool habe ich neben vielen anderen auch Nina und Stefan kennengelernt....und da ich damals auch kurz im Anschluss an die Summerschool nach Linz gezogen bin und dort an der Johannes-Kepler-Uni studiert habe, bot es sich an, Mitglied in der oberösterreichischen Hellmountain-Pipeband zu werden (Nina war nicht ganz unschuldig).

Nachdem ich 2012 aus Österreich weg- und nach Nordrhein-Westfalen umgezogen bin, blieb der Kontakt trotzdem weiter bestehen und ich übe/spiele auch heute noch gerne mit den Mädels (und vereinzelten Jungs), wenn Not am Mann ist. Meine Hauptband ist jedoch mittlerweile die Iserlohner Dudelsackgruppe „First Sauerland Pipes and Drums e.V.“.
Zum Organisations-Team der Summerschool bin ich übrigens durch mein Geschick im Bereich „Human Needs Supply and Relaxations“ gekommen, was nach dem eigentlichen Unterricht gerne von fast allen Lehrgangsteilnehmern in Anspruch genommen wird....deswegen immer nett zu mir sein.

Außerdem sorge ich übrigens (als einziger Trommler) in dem Orga-Team für Rhythmus- und Takt-Gefühl! :-D


Abschließend für alle, die schon eine Dudelsackschule hinter sich haben und unschlüssig sind, ob sie zu uns kommen wollen oder sollen: Meine besuchten Sommerschools sind mittlerweile im zweistelligen Bereich. Ich habe bei jeder einzelnen etwas gelernt, ich bereue keine Einzige und ich werde auch zukünftig an Schulen teilnehmen, da diese die eigene Entwicklung wahnsinnig fördern.


Die PAPS-Summerschool und auch die ehemalige ABPA-Summerschools als Vorgänger waren aber immer etwas Besonderes und ich kann nur jedem raten, bei uns teilzunehmen. Ihr werdet es nicht bereuen!
In diesem Sinne,
GLG Enrico


PS: Ich freue mich auf alle bekannten Gesichter und heiße natürlich auch alle neuen Teilnehmer herzlich willkommen!
 

In den letzten 11 Jahren haben wir mittlerweile ca 500 Dudelsackspielern und Trommlern die Möglichkeit gegeben professionellen Unterricht zu genießen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Summer School Bad Kreuzen